Digitalisierung

Ein Anschluss an die Telematikinfrastruktur (TI) setzt die vorherige Umsetzung einiger Digitalisierungsprozesse und der damit verbundenen Möglichkeit zur Installation von Konnektoren voraus. Daher wird eine Bestandsaufnahme über den Grad der Digitalisierung von Rehabilitationseinrichtungen in Bayern durchgeführt. Die Bestandsaufnahme dient zum einen zur Bestimmung des digitalen Reifegrades der Einrichtungen und zum anderen der Feststellung der „TI-Fähigkeit“.

In einem ersten digitalen Workshop werden die Themen der Bestandsaufnahme definiert. Beteiligt an diesem Workshop sind:

  • Träger von Reha-Einrichtungen (VPKA-Mitglieder, DRV)
  • Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP)
  • Projektteam (IST, eHealth Labor, Monks)

Die Erhebung der Daten im Rahmen der Bestandsaufnahme erfolgt durch eine teilstrukturierte Online-Befragung bayerischer Reha-Einrichtungen. Die Teilstrukturierung bietet den Reha-Einrichtungen die Gelegenheit, detaillierte und ergänzende Antworten zu formulieren. Die Befragungsergebnisse werden in einem zweiten (digitalen) Workshop mit den Beteiligten des ersten Workshops validiert und verfeinert. Final werden die Ergebnisse in Form von Handlungsempfehlungen zur Steigerung des Digitalisierungs- und Vernetzungsgrades der bayerischen Reha-Einrichtungen dargestellt.

Gegen Ende der Projektlaufzeit wird eine Arbeitsgruppe initiiert. Diese wird nach Abschluss des Forschungsprojekts (März 2022) ihre Arbeit aufnehmen, um die Steigerung des Digitalisierungs- und Vernetzungsgrades der bayerischen Reha-Einrichtungen voranzutreiben und aus Sicht der Rehabilitationseinrichtungen erfolgreich umzusetzen. Interessierte können sich im Rahmen der Online-Umfrage für die Arbeitsgruppe eintragen oder direkt mit dem Projektteam Kontakt aufnehmen.

 

Im weiteren Projektverlauf wird diese Seite laufend erweitert und relevante Ergebnisse vorgestellt.

 

Ansprechpartnerinnen:
Prof. Dr. Sonja Haug (sonja.haug@oth-regensburg.de)
Anna Scharf, M.A. (anna.scharf@oth-regensburg.de)
Institut für Sozialforschung und Technikfolgenabschätzung (IST)